Meine Familienmitglieder

Cadisha

geboren am 24. Mai 2007, kastriert

Doggen - Dalmatiner - Magyar Viszla Mix

Wir fahren nur mal gucken und schwupps 3 Wochen später ist sie bei uns eingezogen.

Sie ist ein liebenswerter Hund und war von anfang an ein einfacher Hund, sie wäre der perfekte Anfänger Hund gewesen. Leider hat sie viele gesundheitliche Baustellen. Aber dennoch ist sie ein Clown und immer für Späßchen aufgelegt. Mit Ihren 11 Jahren ist sie immer noch fit und bereitet uns sehr sehr viel Freude. Ich hoffe sie bleibt uns noch lange erhalten. Aufgrund ihres Alters bleibt sie mit Cajun zusammen zuhause, in der Zeit wo ich mit den Gassihunden unterwegs bin. Aber sie sind nicht alleine, da mein Lebensgefährte im Schichtdienst arbeitet und zuhause haben die beiden den Job auf meinen Vater aufzupassen, der mit bei uns lebt.

 

 

Cajun

geboren am 05. September 2009, kastriert

Boxer Mix mit vielen ???? was da noch drin steckt.

Nachdem Benett uns von heut auf morgen verlassen musste, entwickelte Cadisha auffällige Verhaltensweisen die sich mit ganz bösen Pfoten knabbern bis zum Wundbeißen äußerten. Es war uns klar, es muss wieder ein zweiter Hund bei uns einziehen. Da ich noch unter den verlusst von Benett gelitten habe, habe ich nach einem Boxer Mix ausschau gehalten und wie man sieht, einen gefunden.

Cajun ist alles andere als einfach. Mit 7 Monaten wurde er in der Junghundgruppe mehrmals von einem 10 Monate alten Schäferhund angegriffen, der sich immer von seiner Besitzerin losgerissen hatte. Dadurch hat er Verhaltensweisen entwickelt, an denen wir noch immer arbeiten. Er ist sehr stressanfällig, hat es nicht so mit fremden Hunden, die frontal in seine Richtung gelaufen kommen, die ihn anstarren oder gar in seine Nähe kommen.

Leider hat er es ebenfalls nicht so mit fremden Menschen und schon gar nicht mit Männern. Genau wie bei fremden Hunden reagiert er bei Menschen auch mit nach vorne gehen und berühren. Wieso und warum wissen wir nicht.

Hunde die hier zur Betreuung sind und die er nicht kennt, führe ich in kleinen Schritten zusammen was immer sehr gut klappt. Hat er erst mal gesehen, das ihm nichts getan wird, ist er hier völlig entspannt mit den Gasthunden.

Da ich damals durch sein Verhalten sehr verunsichert war, musste ich erstmal den Umgang mit ihm lernen. 

Und ich habe viel gelernt, er vertraut mir und ich helfe ihm in Situaionen wo er sonst immer alleine entschieden/gehandelt hat.

Auch er hat gesundheitliche Baustellen, wodurch es immer wieder Phasen gibt, wo es nicht einfach mit ihm ist.

Aber ich liebe ihn so wie er ist, auch wenn das Leben mit ihm nicht so ganz einfach ist. Aber auch Cajun kann ein Clown sein. Aufgrund seines großen Stresslevels, nehme ich ihn nicht mit in den Gassiservice, er bleibt mit Cadisha zusammen zuhause und passt auf meinen Vater auf.

 

 

Djamila

geboren am 24. Juli 2016, nicht kastriert.

Teutonenhund ( keine eigenständige Rasse )

Lange habe ich nach genau so einem Hund gesucht. Ich wollte einen "Allrounder", der ruhig im Haus ist und ruhig im Umgang mit Menschen. Obwohl dieser Hundetyp fremden auch durchaus sehr reserviert sein kann, so ist meine Hündin. Man kann Sie überall

( wenn man es möchte ) mit hinnehmen. Sie ist nett zu fremden Hunden. Sie ist ein sportlicher Hundetyp, rennen ist ihr Ding. Sie mag es aber auch, wenn wir einfach mal zuhause auf dem Sofa rummlümmeln. Dieser Hundetyp wird für den Zughundesport eingesetzt, obwohl sie dazu nicht so die Lust hat. Sie rennt zwar sehr gerne, aber meinen Dogscooter mag sie nicht gerne ziehen. Wir üben fleißig. Sie ist eher der Mantrailer ( Personensuchhund ) und darin ist sie sehr gut. Sie lernt sehr schnell und ist ein frecher und witziger Hund, bringt uns oft zum Lachen. Jaaaaa....sie hat sehr große Ohren "ist ihr Markenzeichen". Sie begleitet mich täglich im Gassiservice und kaspert mit Ihren Hundekumpels rum.

 

 

Nayeli

geboren am 27.Oktober 2017, nicht kastriert

Alaskan Husky

Sie ist ein freundlicher Hund. Im Haus ruhig, sehr gelehrig, sehr feinfühlig in Ihrer Wahrnehmung. Sie versteht sehr schnell, was man von ihr möchte.

Mit ihr möchte ich gerne Zughundesport machen. Nayeli begleitet mich wie Djamila jeden Tag im Gassiservice. Da sie ja noch sehr jung ist, kann man noch nicht so viel über Nayeli berichten.

Auch Nayeli geht in die Personensuche (Mantrailing) und darf ihren Trieb (ziehen) nachgehen. Wir sind mit dem Dogscooter unterwegs und sie macht es toll :-)

In ewiger Erinnerung

Benett 23.11.1995 - 16.07.2009

Cadisha  24.05.2007 - 10.03.2020

 

Druckversion | Sitemap
Freilandpfoten - Nicole Harders 2011 - 2021